Haben Tiere Zahnschmerzen?

Die Antwort ist einfach: JA! Aber unsere Haustiere äussern Schmerzen nur sehr selten und häufig für den Laien und selbst für den Tierarzt nur schwer erkennbar. Als Haustierbesitzer sollte man auf jeden Fall auch an Zahnprobleme denken bei zunächst nur kleinen Symptomen  wie:

  • vermehrtes Schlafen
  • weniger Begeisterung beim Gassi gehen
  • Vorliebe für weiches Futter
  • vermehrter Geruch aus der Maulhöhle
  • Verändertes Spielverhalten
  • Gewichtsverlust

Höchste Zeit für den Gang zum Tier-Zahnarzt wird es allerdings bei folgenden Symptomen:

  • Übler Geruch aus der Maulhöhle
  • Vermehrtes Speicheln oder blutiger Speichel
  • Blutendes Zahnfleisch
  • Abgebrochene und verfärbte Zähne
  • verbliebene Milchzähne
  • Schwellungen in Backennähe
  • Futterverweigerung
  • Gewichtsverlust oder/und Durchfall bei Kaninchen und Meerschweinchen

Jeden Mittwoch Zahnsprechstunde